Alexandra Berg-Bode ist gelernte Goldschmiedin und studierte in Düsseldorf Schmuckdesign.
Schmuck als Zeichen von Individualität soll zum Erlebnisraum werden. Der Reiz liegt dabei für die Designerin in dem Zusammenwirken von klaren Ordnungsprinzipien und spielerischen Komponenten. Der Leitsatz ihrer Arbeit könnte dabei ein Zitat von Paul Klee sein:
„Bewegung liegt allem Werden zu Grunde.”

In ihrem Werkstattatelier entstehen Kleinserien und Unikate, klassische bis avangardistische individuelle Schmuckstücke, von handwerklicher Präzision.

Hier werden mit dem Kunden individuelle, persönliche Anfertigungen entwickelt, alte Schätze, die in ihren Schatullen auf ihren Gebrauch warten, werden in neue Zusammenhänge gebracht. Ihre Wünsche werden war.

Es entstehen alltagstaugliche, doch nicht alltägliche Stücke.